Projekte

Gas ist bunt

Gas ist bunt: Unter diesem Claim subsumieren wir die Vielfalt von Gasen und deren Bedeutung für ein CO2-freies Energiesystem 2045.

Mehr zum Thema „Gas ist bunt.“

Für uns ist technologieoffenes Denken der entscheidende Schlüssel, um die Transformation unserer Energieversorgung kosteneffizient und mit der passenden Geschwindigkeit zu realisieren.

Erdgas wird uns bei der Migration in eine CO2-freie Energiewelt unterstützen. Für die alternativen Gase werden sukzessive Märkte entstehen. Das gilt selbstverständlich insbesondere für Wasserstoff – Wasserstoff, der mit unterschiedlichen Technologien erzeugt werden kann. Die Erzeugung kann im ersten Schritt regional erfolgen. Im Weiteren können beispielsweise um größere Windparks herum große Produktionskapazitäten geschaffen werden, insbesondere dort, wo Gasinfrastrukturen existieren. In weiterer Zukunft kann die Wasserstofferzeugung auch im Ausland im Rahmen internationaler Energiepartnerschaften stattfinden.    

Wir gehen diesen Weg mit, um sowohl zunächst den Aufbau von Wasserstoff-Valleys, in denen sich Erzeuger und Verbraucher nah sind, als auch von Wasserstoff-Backbones, Zentren zentraler Erzeugung, voranzubringen.

Das Potenzial für Wasserstoff ist vorhanden: Die deutsche Industrie hat einen potenziellen Bedarf von rund 100 Terawattstunden/Jahr (aktuell ca. 60 TWh). Aber Wasserstoff kann auch in der Mobilität sowie im Wärmemarkt ein Teil der Lösung zum Erreichen der Klimaschutzziele sein.

Mit Gasen können wir Innovationen vorantreiben, für Bayern und Deutschland attraktiver Wirtschaftsstandort bleiben und eine echte Sektorkopplung erreichen. 

Wir wollen wissen, wie es geht, und gehen es deshalb an: Wir sind der Gasprofi!


Projekte der Bayerngas Energy GmbH

Dezentrale Wasserstofferzeugung aus Biogas

Die Bayerngas Energy GmbH bringt lokale Wasserstofferzeuger- und Abnehmer zusammen. Eine stabile, ökologisch und ökonomisch sinnvolle Energieversorgung von Industrieunternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette ist aus unserer Sicht nur mit dem Energieträger Wasserstoff möglich.

Um dies gewährleisten zu können, ist es unabdingbar, jede wirtschaftlich sinnvolle Art der Wasserstofferzeugung möglichst effektiv zu nutzen.

+ Erfahren Sie mehr über das Projekt

Import von Wasserstoff aus der Ukraine: H2EU+Store

Nicht alle in Deutschland benötigte Energie werden wir vor Ort erzeugen können. Wir sind in einem europäischen Energieverbund-System und Energieautarkie anzustreben, ist ineffizient. Das gilt sowohl für herkömmliche Energieträger als auch für CO2-neutral erzeugten Strom und CO2-neutrale Gase.

Aus diesem Bewusstsein heraus hat Bayerngas GmbH im Mai 2021 zusammen mit bayernets GmbH, Eco-Optima LLC, Open Grid Europe GmbH und RAG Austria AG das Projekt „H2EU+Store“ initiiert.

+ Erfahren Sie mehr über das Projekt

Sie möchten mehr über die Bayerngas Energy-Projekte erfahren?

Ich unterstütze Sie gerne.
Persönlich.

Foto Peter Bierl

Rufen Sie mich an:

+49 89 7200 365

Oder schreiben Sie mir:

Nachricht per E-Mail

© Bayerngas Energy GmbH